Der verlassene Bauernhof „Altbirkle“

„“Don´t be afraid of the dark. That´s where the roots grow“
G. Bosten

Vielleicht kein „Lost place“ im eigentlichen Sinne, aber trotzdem wundeschön. Viele Jahre lag der „Altbirkle“ im Dornröschenschlaf, abgeschlossen aber nicht unbedingt vergessen. 1550 wurde er erbaut und ist der drittälteste noch im Original stehende Schwarzwaldhof und liegt im Herzen des weitläufigen Geländes des Birklehofs oberhalb des Höllentals auf der ehemaligen Gemarkung Steig, heute Breitnau. Es ist schon ein komisches aber auch schönes Gefühl, wenn man durch so alte Räume geht. Alte Tapeten die noch aus Bücherseiten stammen, die alten Wände der Räucherkammer die tiefschwarz sind und die alte Bauernstube in der man noch blass Initialen aus 18. Jahrhundert erkennen kann, lassen das Herz höher schlagen. Der Dornröschenlschlaf ist diese Woche vorbei, es wird saniert und renoviert, so dass diese wunderschöne Fleck Schwarzwald auch bald für die Öffentlichkeit zugänglich sein wird ❤

Mit den Eigentümern bzw. Förderen des Projektes ist abgesprochen, dass ich den Namen und den Ort nennen darf. Wer mehr über ihn erfahren möchte kann sich unter http://www.altbirkle.de informieren.